Kuchen

Schokoladenkuchen mit Pfefferminze {glutenfrei & vegan}

veganer Schokoladenkuchen glutenfrei

Heute gibt es einen leckeren und gesunden Schokoladenkuchen! Er ist nämlich frei von raffiniertem Zucker. Zudem ist er frei von Weizenmehl, Eiern, Laktose… kurz gesagt: er ist vegan, glutenfrei und lecker.

Mit diesem Kuchen beteilige ich mich an dem wundervollen Geschmacksevent von Geschmacksliebe. Juliane hat nämlich die Kräutertage ins Leben gerufen. Habt ihr neben Pfefferminze auch noch Interesse an anderen leckeren Rezepten mit Kräutern? Dann schaut doch mal hier vorbei!

Ich habe mir für das tolle Event die Pfefferminze ausgesucht!

Die Pfefferminze gehört – wie der Name schon verrät – zur Gattung der Minze. Am häufigsten kommt uns diese Pflanze vermutlich in Form des Pfefferminztees ins Haus. Denn die Pfefferminze gilt bekanntlich als Heilpflanze und hilft hier besonders bei Magen-Darm-Beschwerden. Das macht den zuckerfreien Kuchen doch gleich noch ein ganzes Stückchen gesünder, oder nicht? 😉

Wie findest du die Kombination Schokolade und Pfefferminze? Hast du diese Kombi schon mal getestet? Das kommende Rezept ist perfekt für dich, wenn du von dieser etwas ungewöhnlichen Kombi genau so begeistert bist wie ich!

veganer Schokoladenkuchen glutenfrei

Ich habe für meinen glutenfreien Kuchen einen selbstgemachten glutenfreien Mehlmix hergestellt. Mit den folgenden Zutaten erhältst du ca. 600 g glutenfreies Mehl, dass sich gut für diesen und andere glutenfreie Kuchen eignet.

  • 280 g Vollkornreismehl
  • 120 g Reismehl
  • 150 g Kartoffelstärke
  • 30 g Tapiokastärke
  • 30 g Speisestärke
  • 4 TL Johannisbrotkernmehl

Wenn du den glutenfreien Mehlmix nur für das folgende Rezept herstellen möchtest, brauchst du folgende Mengen:

  • 90 g Vollkornreismehl
  • 40 g Reismehl
  • 50 g Kartoffelstärke
  • 10 g Tapiokastärke
  • 10 g Speisestärke
  • 1 1/2 TL Johannisbrotkernmehl

Für den veganen und glutenfreien Schokoladenkuchen mit Minze brauchst du:

  • eine Springform (20 cm Durchmesser)
  • einen kleinen Topf für die zuckerfreie Schokoglasur (optional)

veganer Schokoladenkuchen glutenfrei

Print Recipe
Serves: 12 Stücke Cooking Time: 1 Stunde

Ingredients

  • 200 g glutenfreies Mehl (siehe Beschreibung)
  • 90 g gemahlene Haselnüsse
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • 250 ml Mandelmilch
  • 3 TL Apfelessig
  • 20 g Kakao
  • 120 g Reissirup
  • 60 g Margarine
  • 10 Minzblätter, gehackt
  • 3 EL Kokosöl (optional)
  • 2 EL Kakao (optional)
  • 3 EL Reissirup (optional)

Instructions

1

Mische Mehl, Haselnüsse, Natron, Backpulver, Kakaopulver gemeinsam in einer Schüssel.

2

Vermische Milch und Apfelessig in einer kleinen Schüssel.

3

Milch-Essig-Mischung und Margarine können nun gemeinsam zu den trockenen Zutaten hinzugegeben werden.

4

Nun kannst du auch den Reissirup hinzugießen und alles gut vermischen.

5

Zu guter Letzt ist es nun Zeit für die Pfefferminze. Die gehackten Minzblätter rührst du vorsichtig mit einem Löffel in den Teig.

6

Fülle den Teig nun in eine eingefettete Springform (20cm Durchmesser).

7

Bei 180°C wird der Kuchen nun 30 Minuten lang gebacken.

8

Die zuckerfreie Schokoladenglasur ist optional. Für diese erhitzt du Kokosöl, Kakaopulver und Reissirup in einem Topf.

9

Sobald du eine homogene, flüssige Masse hast, kannst du diese über den Kuchen gießen.

You Might Also Like

  • Kräutertage | Tag 17 | Schokoladenkuchen mit Pfefferminze - Geschmacksliebe
    5th April 2018 at 6:38 pm

    […] Hier geht es direkt zum Rezept… […]

  • Juliane
    5th April 2018 at 7:15 pm

    Liebe Delilah,
    ich Danke dir von Herzen für diesen wunderbaren Beitrag und das leckere Rezept! Ein wahrer Schokotraum 😍
    Liebe Grüße, Juliane

  • %d Bloggern gefällt das: